Silberne Saiten. Gedichte

From Stefan Zweig Bibliography
Revision as of 13:48, 1 July 2015 by Klawiter (talk | contribs)
Jump to navigation Jump to search

[1982]: S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main


Silberne Saiten. Gedichte. Edited with an afterword by Knut Beck. 242/(3)p. [Gesammelte Werke in Einzelbänden]


Gesammelte Werke in Einzelbänden

  • 1st edition. 4,000 copies. 1982
  • 2nd edition. 2,000 copies. 1983
  • 3rd edition. 1,000 copies. 1990
  • 4th edition. 600 copies. 1996
  • 5th edition. 300 copies. 2002
  • 6th edtiion. 300 copies. 2009

Kassette II: Stefan Zweig - Ein großer Europäer: Erzähler - Dramatiker - Lyriker [5]

  • 1st edition. 3,000 copies. 1982
  • 2nd edition. 1,000 copies. 1983

Contents:

Silberne Saiten

[1].
Zur Einleitung, p. 13
[2].
Das Lebenslied, pp. 14-15
[3].
Wie dunkle Kiefernforste . . ., p. 16
[4].
Verflogene Sehnsucht, p. 17
[5].
Der Dichter, p. 18
[6].
Vertrauen, p. 19
[7].
Das Mädchen, p. 20
[8].
Mittagsträumerei, p. 21
[9].
Lied, p. 22
[10].
Gewährung, p. 23
[11].
Im Feld, p. 24
[12].
Dunkle Sehnsucht, p. 25
[13].
Nocturno, p. 26
[14].
Der Forscher, p. 27
[15].
Sternenglaube, p. 28
[16].
Im Abendpurpur, p. 29
[17].
Du!, p. 30
[18].
Juninacht, p. 31
[19].
Begehren, p. 32
[20].
In tiefer Nacht, p. 33
[21].
Stille Größe I: Die müden Wälder stehn mit Purpurseide, p. 34
[22].
Stille Größe II: Erst wenn die laute Welt dir fremd geworden, p. 34
[23].
Neues Verlangen, p. 35
[24].
Morgenlicht, p. 36
[25].
Das sind die Stunden . . ., p. 37
[26].
Vorahnung, p. 38
[27].
Vorüber . . ., p. 39
[28].
Nacht am Gebirgssee, p. 40
[29].
Winterabend im Zimmer, p. 41
[30].
Spätsommer, p. 42
[31].
Mein Lied, p. 43
[32].
Wunder des Abends, p. 44
[33].
Ein Drängen . . ., p. 45
[34].
Volksmotiv, p. 46
[35].
Regentage, p. 47
[36].
Einsamkeit, pp. 48-49
[37].
Nach dem Frühlingsregen, p. 50
[38].
Im Balladenton, p. 51
[39].
Weihnacht, p. 52
[40].
Hand in Hand, p. 53
[41].
Rauher Frühling, p. 54
[42].
Abendklänge, p. 55
[43].
Tag und Nacht, pp. 56-58
[44].
Verstummter Wind, p. 59
[45].
Junge Glut, p. 60
[46].
Gefangen, p. 61
[47].
Dichterstunde, p. 62
[48].
Schneewinter, p. 63
[49].
Werbung, p. 64
[50].
In den Tag hinein, p. 65
[51].
Nach Hause, p. 66
[52].
Frühlingssonne, p. 67
[53].
Aus schweren Nächten . . ., p. 68
[54].
Meine Liebe, p. 69
[55].
Nun weiß ich . . ., p. 70


Im alten Park: Ein Spätsommertraum

  1. Sehnsucht, p. 72
  2. Ahnung, p. 73
  3. Erfüllung, p. 74
  4. Erste Schatten, p. 75
  5. Ausklang, pp. 76-77
  6. Erinnerung, p. (78)
    Die frühen Kränze [2 Sonette]
  7. Oft bange ich, vom Tal der Heiterkeit, p. 81
  8. Doch diesen Glanz verlangt es mich, zu halten, pp. 81-82
    Die Lieder des Abends
  9. Die Dinge, die die Abende erzählen, p. 83
  10. Wohl müssen die Lieder im Abend sein, pp. 83-84
  11. Träume, p. 85
  12. Lied des Einsiedels, p. 86
  13. Überglänzte Nacht, p. 87
  14. Herbst, p. 88
  15. Der dunkle Falter, p. 89
  16. Sinkender Himmel, p. 90
  17. Graues Land, p. 91
    Fahrten
  18. Noch immer hat kein liebes Band, p. (93)
  19. Sonnenaufgang in Venedig, p. 94
  20. Stille Insel. Bretagne, p. 95
  21. Nächte am Comersee, p. 96
    [77-80]. Brügge [I, II, III, IV]
  22. Brügge I: Bei Tag ist alles hier Gewöhnlickeit, p. 97
  23. Brügge II: Hier sind die Häuser wie alte Paläste, p. 97
  24. Brügge III: Die weißen Wolken fremder Lande, p. 98
  25. Brügge IV: Lind weht der Abendfriede in die stille Stadt, pp. 98-99
  26. Stadt am See. Konstanz, p. 100
    Frauen
  27. Wenn ich im Dämmern liege, p. (101)
  28. Blühen, p. 102
  29. Die Zärtlichkeiten, p. 103
  30. Das fremde Lächeln, p. 104
  31. Terzinen an ein Mädchen, p. 105
  32. Die Hände, p. 106
  33. Neue Fülle, p. 107
  34. Die geneigten Krüge, p. 108
    Die Nacht der Gnaden. Ein Reigen (VI) Sonette
  35. I. Ein schwarzer Flor umkränzte die Gelände, p. 109
  36. II. Da ließ er sie: Ich will dich nicht betören, pp. 109-110
  37. III. Was alle andern Schmach und Sünde nennen, p. 110
  38. IV. Da sprach er sanft - und wie von Orgeldröhnen, pp. 110-111
  39. V. So sprach er glühend. Und sie beide standen, p. 111
  40. VI. Ihm aber war in dieser Nacht der Ganden, p. 112
    Bilder
  41. Der Sucher, pp. 114-115
  42. Landschaft, p. 116
  43. Winter, p. 117
  44. Biblische Ballade, p. 118
  45. Der Verführer, pp. 119-123
  46. Das Tal der Trauer, pp. 125-132
    Sinnende Stunde
  47. Sinnende Stunde, p. 134
  48. Verträumte Tage, p. 135
  49. Entkettung, p. 136
  50. Die Frage, p.137
  51. Die Wolken, pp. 138-139
  52. Das singende Blut, p. 140
  53. Steigender Rauch, p. 141
    Neue Fahrten
  54. Hymnus an die Reise, p. 145
  55. Belfried in Flandern, pp. 146-148
  56. Taj Mahal, p. 149
    [112-113]. Zwei Morgenlieder. Bozener Berge I & II
  57. I. Nun tritt ganz sacht aus dem Dunkel heraus, p. 150
  58. II. Wie ich doch der Hauch der Frühe. pp. 150-151
  59. Alpenglühen am Zürichsee, p. 152
  60. Der verlorene Himmel. Elegie der Heimkehr, pp. 153-155
    Ein paar Verse
  61. Die ferne Landschaft, pp. 158-159
  62. Singende Fontäne, pp. 160-162
  63. Herbstsonett, p. 163
  64. Wie die Schwalbe. . ., p. 164
  65. Ein paar Verse . . ., p. 165
  66. Bäume im Frühling, p. 166
  67. Mädchen vor dem Bildnis einer Bacchantin, p. 167
  68. Abendliche Flucht, p. 168
  69. Schwüler Abend, pp. 169-179
  70. Wie nahmst du . . ., p. 171
  71. Indischer Spruch, p. 172
  72. Serenade des ungeliebten Liebhabers, pp. 173-174
  73. Der Krüppel [1915], pp. 175-176
  74. Polyphem [1917], pp. 177-179
    Die Herren des Lebens. Ein Zyklus lyrischer Statuen
  75. Matkowskys Othello [geschrieben bei der Nachricht seines Todes, 1909], pp. 182-183
  76. Der Märtyrer, 22. Dezember 1849. Dostojewski, pp. 184-190
  77. Der Bildner. Meudon, Maison Rodin 1913, pp. 191-194
  78. Der Dirigent. In memoriam Gustav Mahler, pp. 195-198
  79. Die Sängerin, pp. 199-202
  80. Der Maler. Brief eines deutschen Malers aus Italien, pp. 203-207
  81. Der Kaiser. Schönbrunn 1913, pp. 208-210
  82. Der Flieger, pp. 211-216
  83. Der Fakir, p. 217
  84. Der Beichtiger, pp. 218-219
  85. Der Träumer, pp. 220-223
  86. Ballade von einem Traum [1923], pp. 225-231
    Letztes Gedicht
  87. Der Sechzigjährige dankt, p. 232
  88. Nachbemerkungen des Herausgebers, pp. (233)-(243)
  89. Bibliographischer Nachweis, p. (245)